Schlagwort-Archive: Behandlung

Erste private Krankenversicherung übernimmt Kosten für Tinnitus-Therapie-App „Tinnitracks“

Als erstes privates Krankenversicherungsunternehmen in Deutschland übernimmt AXA künftig die Kosten für die Therapie-App „Tinnitracks“. Krankenvollversicherte Kunden von AXA, die unter Tinnitus – einem störenden Dauerton im Ohr – leiden, können die digitale Lösung als zusätzliche Behandlungsoption bei Tinnitus nutzen, ohne die Kosten selbst tragen zu müssen. Das Versorgungsangebot ist ab dem 16. Mai 2016 verfügbar.

Weiterlesen

Kurz und knackig: Das sind die Grundlagen der Internetmedizin

Sebastian Vorberg, Fachanwalt für Medizinrecht und Vorstand des Bundesverbands Internetmedizin, hat einen Videolehrgang zu den Grundlagen der Internetmedizin aufgezeichnet und online gestellt. Jede Folge ist ein 2-Minuten-Häppchen mit einem besonderen Thema und kann auch alleine angesehen werden.

Wenn euch die Videos zur Internetmedizin gefallen, dann gebt mir bzw. dem Kollegen Sebastian Vorberg einen Like, hinterlasst einen Kommentar oder teilt den Beitrag!

Medizinanwalt im Social Web: Blog | Facebook | Twitter | YouTube

———————

Video der Woche: In dieser Rubrik präsentiere ich informative und unterhaltsame Videos.

Google Impact Challenge 2016: Jourvie als eines von zehn Leuchtturm-Projekten ausgezeichnet

Bei über 2.200 Bewerbungen in zwei Kategorien schaffte es Jourvie, die App zur Behandlung von Essstörungen, unter die besten zehn „Leuchtturm-Projekte“. Durch das Erreichen des Finales kann sich das Projekt bereits heute über eine Fördersumme von 250.000 Euro freuen. Wer Gesamtsieger werden soll, kann bis zum 24. Februar 2016 online oder an der „Live-Abstimm-Station“ am Berliner Hauptbahnhof bestimmt werden.

Weiterlesen

Vernetzte Gesundheit: Interview mit Dr. Johannes Wimmer zu Patientenkommunikation und E-Health-Gesetz

Der medhochzwei-Verlag hat Dr. Johannes Wimmer, Geschäftsführer des Video-Portals Doktor Johannes und Head of Digital Patient Communication CVderm am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, beim Kongress Vernetzte Gesundheit interviewt. Johannes erklärt die Beweggründe für den Start des Portals Doktor Johannes und spricht darüber, was digitale Patientenkommunikation mit Bewegtbild leisten kann sowie über Prozesse im Krankenhaus, das Fernbehandlungsverbot und die Möglichkeiten des neuen E-Health-Gesetzes.

Weiterlesen

Tinnitracks bereitet mit Hilfe der Initiative „German Accelerator Life Sciences“ den Markteintritt in den USA vor

Das Medizintechnologieunternehmen Sonormed wurde als erstes Startup für den German Accelerator Life Sciences (GALS) ausgewählt. Die jetzt gestartete Initiative des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie unterstützt junge, deutsche Medizin- und Healthcare-Unternehmen bei der Expansion in den US-Markt. Der German Accelerator Life Sciences und Sonormed werden in den nächsten sechs Monaten am strategisch wichtigen Standort Boston den Markteintritt vorbereiten. GALS übernimmt die Kosten für Mentorprogramm und Infrastruktur. Darüber hinaus steht die Initiative den deutschen Jungunternehmern mit einem ausgedehnten Expertennetzwerk zur Seite.

Weiterlesen

Medica: Tinnitracks kooperiert mit Fraunhofer IDMT und setzt Individualisierung der Therapie-App fort

Tinnitracks hat heute auf der Medica in Düsseldorf, der weltgrößten Medizinmesse, seine Kooperation mit dem Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT vorgestellt. Damit soll die digitale Tinnitus-Therapie aus Hamburg noch stärker an die individuellen Wünsche und Bedürfnisse von Betroffenen angepasst werden.

Weiterlesen

Tinnitracks besteht Qualitätscheck: Techniker Krankenkasse übernimmt Kosten für digitale Tinnitus-Therapie

Im Sommer veröffentlichte die Techniker Krankenkasse (TK) eine Checkliste, um den Nutzen und die Qualität von Gesundheits-Apps beurteilen zu können: Wann ist eine Gesundheits-App eine „gute“ Gesundheits-App und genau die „richtige“ für mich? Tinnitracks hat den Qualitätscheck mit Bravour bestanden. Die Techniker Krankenkasse übernimmt ab sofort für ihre 9,4 Millionen Versicherte die Kosten für 12 Monate Tinnitracks, die präzise Frequenzbestimmung und die regelmäßigen Kontrolltermine durch einen teilnehmenden HNO-Arzt oder Hörgeräteakustiker. Damit ist Tinnitracks die erste mHealth App in Deutschland mit Kostenübernahme durch eine Krankenkasse und die erste externe App im Portfolio der TK.

Weiterlesen